Ferm living – ein Hauch von Skandinavien im Haus

Einrichtungsstile gibt es mittlerweile sehr viele: modern, Landhaus, Retro, Shabby Chic, Minimalismus… Ein Stil aber ist schon seit Jahren aktuell und erfreut sich in den letzten Jahren sogar immer größerer Beliebtheit: der skandinavische Einrichtungsstil. Warum das so ist? Ganz einfach: weil helles Holz in Kombination mit freundlichen Farben und schlichten Formen eine ganz eigene Sprache spricht und überall gut ankommt. Natürliche Materialien machen es uns in unseren vier Wänden regelrecht warm ums Herz und wir fühlen uns wohl und angekommen.

Skandinavisch wohnen

Möbel aus Skandinavien sind bekannt dafür, dass sie eine gewisse Leichtigkeit und Eleganz ausstrahlen und dabei mit einer enormen Qualität überzeugen. Vielleicht ist das der Grund, warum sich dieser Einrichtungsstil schon seit Jahrzehnten so großer Beliebtheit erfreut und auch bis heute nicht aus der Mode gekommen ist. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass man auf Schnörkel und andere Verzierungen verzichtet, sie sind nämlich nicht jedermanns Sache. Das Design und die Formensprache sind geradlinig und klar. Zudem sind Möbel und Accessoires im skandinavischen Stil in der Regel nicht übermäßig teuer, so dass sie für jeden erschwinglich sind. Man denke dabei an die Firma Ikea, die vor Jahrzehnten den Trend quasi ins Rollen gebracht hat. Sie lassen sich außerdem auch spielend mit vielen anderen Einrichtungsstilen kombinieren.

Die Materialien

Auch die Materialien sind beim skandinavischen Einrichtungsstil Ferm Living interessant. Oftmals werden helle Hölzer verwendet wie Ahorn, Birke oder Kiefer – nicht immer massiv, sondern durchaus auch mal als Nachbildung oder Furnier. Diese Hölzer wirken warm und kommen in Skandinavien auch in der Natur vor. Kombiniert wird weiterhin gerne mit natürlichen Stoffen wie Leinen, Baumwolle und Wolle. Um die Helligkeit und Leichtigkeit zu unterstreichen, kommen auch oft Materialien wie Glas oder Porzellan zum Einsatz.

Skandinavischer Einrichtungsstil: Die Farben, die Muster

In Skandinavien ist es vor allem eins: oft kalt. Naheliegend also, dass kalte, helle und ausdrucksstarke Farben bevorzugt werden, die die Stimmung heben. Was die Muster anbetrifft, so finden sich zum Beispiel auf Tapete oft grafische Muster oder Motive aus der Natur, allerdings nie in zu grellen Farben, sondern eher dezent und zurückhaltend.

Accessoires? Aber gerne!

Die Accessoires machen den Look erst komplett. Damit schafft man nämlich erst so richtig eine wohnliche Atmosphäre. Weiche Kissen, nett arrangierte Pflanzen und Dekorationsartikel geben der Einrichtung den letzten Schliff.

Ein bekannter und namhafter Hersteller von Möbeln und Accessoires im skandinavischen Stil ist Ferm Living, eine Firma, die schon seit mehr als 10 Jahren Menschen aus aller Welt mit ihren Produkten zu begeistern weiß.